Rohr- und Kanalsanierung

was

Sanieren
von defekten und undichten
Abwasserrohren ohne Bagger und
___Grabungsarbeiten? Ohne Dreck und Lärm?
Unmöglich!!!_______________________

wo

Wir ____
überzeugen Sie vom Gegenteil.______
Scherbenbildung, fehlende Rohrwandungen,
Fremdwassereinbrüche und Wurzeleinwüchse
sind die häufigsten Schadensursachen._______

wie

________________Bereits ab
________einem Rohrdurchmesser von 70 mm können epoxidharzgetränkte Filzschläuche
_____oder Laminatmatten die beschädigte Rohrwandung wieder abdichten und stützen. Man spricht
___ hierbei von einem Inliner- oder Pointliner-Verfahren. Dabei spielt die Länge des zu sanierenden
___Schadens keine Rolle. Ganze Haltungen können so repariert werden. Sollte sich die Statik des zu
__ sanierenden Rohres kurz vor Einbruch befinden, werden stabile V4A-Stahlmanschetten an der
_ Schadstelle positioniert und eingebracht. Einläufe und Abzweige, die durch das Inliner oder Pointliner-
_ Verfahren verdeckt werden, sind mit einem Fräsroboter wieder zu öffnen. Ebenfalls können harte
Ablagerungen oder Rohrversätze sowie in das Hauptrohr hineinragende Stutzen mit diesem Roboter-
verfahren abgefräst und beseitigt werden. So können also Fallstränge, Grundleitungen und Hauskanäle
bis zur Einbindung in den Strassenkanal saniert werden, ohne das Rohr gleich auszuwechseln.